Navigation

MentorInnen

Wir freuen uns solche hochkarätigen MentorInnen für unsere FinalistInnen an Board holen zu dürfen. Durch ihre lange Erfahrung in der Gründung von Ventures und Weiterentwicklung von Projekten bringen sie das nötige Know-How um auch unsere Teilnehmerprojekte auf das nächste Level zu heben. In regelmäßigen Treffen evaluieren sie gemeinsam den Status Quo des jeweiligen Projektes und planen gemeinsame Schritte um es weiter zu entwickeln.

 

Andreas Fink | LinkedIn

Andreas Fink, lebt in München und hat über 15 Jahre Erfahrung in international tätigen Unternehmen. Coaching ist für Andreas ein wichtiges Element in der Weiterentwicklung, denn er hat selber enorm in seinem bisherigen Berufsleben davon profitiert und möchte sein Wissen weitergeben und andere auf ihrem Weg unterstützen. Vor allem in den Bereichen Strategie- und Go-to-Market-Entwicklung, Sales, Kommerzialisierung und Marketing kann er euch mit seinen Erfahrungen unterstützen.

 

 

 

 

Matthias Medert | LinkedIn Website

Matthias is a senior executive at SAP who is in charge of SAP’s global organization that enables and audits customers to achieve and maintain license compliance. Due to his passion for sustainability he has published a book about the UN’s 17 Sustainable Development Goals “17 Ziele für eine lebenswerte Zukunft”. Over the last year he has mentored several social entrepreneurs.

 

 

 

 

 

 

Ana Janosev | LinkedIn

Ana Janosev is leading the efforts of Social Impact Award to unleash the power of a truly collaborative community and to provide a valuable support program for young social innovators across the globe. Moreover, Ana is an experienced workshop and event facilitator, trained in design thinking and organizational development. She is also a frequent speaker and moderator at events and conferences with a focus on social entrepreneurship, social innovation, and youth advocacy. Before she joined Social Impact Award in 2018, Ana was a Program and Partnerships Manager at Razlivaliste (Serbia), coordinating Social Impact Award Serbia and other youth programs, with a strong focus on fundraising. Ana holds a Bachelor’s degree in International Affairs. She received two scholarships from the U.S. Department of State for education in the U.S.

 

 

Stephan Jung

Stephan Jung, Übersetzer für Französisch und Spanisch, 20+ Jahre Berufserfahrung (4 Arbeitgeber/3 Länder/2 Kontinente), ca. 13 Jahre SAP, Coach-Ausbildung für Design Thinking, Business Model Innovation und Design Sprint, Startup-Accelerator Erfahrung während eines sechsmonatigen Praktikums bei www.innowerft.com. Weitreichende Erfahrung (Jahre & Projekte) als Coach/Mentor in unterschiedlichen Formaten mit SAP Corporate Social Responsibility und SAP University Alliance in Zusammenarbeit mit Universitäten (Uni Mannheim, Lehrstuhl für nachhaltiges Wirtschaften, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Universtität Graz) Startup Teams und Sozial-Acceleratoren/Agenturen/Initiativen (Social Impact/SocEntBW/Social Digital InnovationLab). Er sieht in der Rolle eines Coaches auch und vor allem die eines guten Zuhörers und eines mindestens so guten Fragenstellers für die Startup-Teams auf deren Weg zur perfekten (?) Lösung.

 

 

Gunter Deppner

Gunter Deppner ist ein Vertriebsmensch, der zwar in der Konzernwelt arbeitet, jedoch sich selbst schon mit Startups versucht hat. Er versucht eure Coachee-Themen/Sorgen/Nöte zu verstehen und euch neue Anregungen zu deren Lösung zu geben. Seine Stärken liegen in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Finanzierung/Fördermittel, Verträge sowie Software.

 

 

 

 

Martin Jähnert | LinkedIn

Als Geschäftsführer des Impact Hub Leipzig begleitet Martin Jähnert Gründungen oft vom Finden und Ausdefinieren einer Geschäftsidee bis zum Markteintritt und darüber hinaus. Als Teil des größten globalen Netzwerks arbeitet das Unternehmen daran, eine Organisation mit einer vielfältigen und engagierten Gemeinschaft aus Gründern, Kreativen, etablierten Unternehmen, Investoren und NGOs im Bereich Social Entrepreneurship aufzubauen. Martin hat viele Interessengebiete die sich auch in seiner Vita widerspiegeln. Er absolvierte unterschiedlichste Stationen, wie einen Freiwilligendienst in der Republik Moldau, ein Lehramtsstudium, eine Vereinsgründung für Schülerpatenschaften, ein Ingenieursstudium und arbeitete am Erstflugprojekt bei Airbus mit. Danach begeisterte er sich für Studien des Design Thinking und des Nachhaltigkeitsmanagements. Zudem hat er neben dem Impact Hub Leipzig drei weitere Start-ups mitgegründet. Sein Schwerpunkt bei Impact Hub Leipzig liegt bei der Ideenfindung & Schaffung überzeugender und wirkungsvoller Angebote mit dem Ziel, den gesellschaftlichen Mehrwehrt und die Wirtschaftlichkeit der Organisation in Einklang zu bringen.

 

 

Sören Lex

Sören is a passionate social entrepreneur and the Founder and CEO of plasticpreneur as well as other impact driven initiatives. His entrepreneurial journey started with the participation in the Social Impact Award 2016 – where he got introduced to the framework of social entrepreneurship. With his team he is setting up plasticpreneur HUBs – plastic recycling equipment combined with social entrepreneurship programs, to empower communities, thrive innovation and foster the transition towards a circular economy. These solutions are already implemented in over 40 countries on six continents.

 

 

 

 

 

Henrike Beverungen

Henrike Beverungen ist eine Assistenzärztin der Urologie und hat letztes Jahr zum ersten Mal Start-Up Erfahrung im Rahmen des #wirvsvirus Hackathon sammeln dürfen. Als Ärztin ist sie seit dem 01.07.2021 in einer Praxis tätig, zuvor hat sie bereits an einem Universitätsklinikum und in einem städtischen Krankenhaus gearbeitet. Im deutschen Gesundheitswesen kennt sie sich daher sehr gut aus. Aus dem #wirvsvirus Hackathon ist letztes Jahr ClinicBuddy entstanden, ein Start-Up, dass die Einarbeitung von Mitarbeiter:innen in Kliniken mit Hilfe einer App verbessern wollte. Im Rahmen dessen hat sie viel Erfahrung in Bezug auf remote working, Projektleitung und -entwicklung sowie Fördermittelantragsstellung (Projekt wurde durch den BMBF finanziert) sammeln dürfen. Diese Erfahrung möchte sie nun weiter geben und freut sich auf spannende Treffen mit anderen engagierten jungen Leuten, die in unserer Gesellschaft etwas zum Besseren verändern möchten.

 

Almost there

You need to register in order to submit your bulletin & vote.

× close