Navigation

Screening Team

Das Screening Team des Social Impact Award besteht aus einem Mix an Vertreter_innen des Universitätssektors, der Zivilgesellschaft und erfahrenen Social Entrepreneurs, sowie Vertreter_innen von Unterstützungsorganisationen. Seine Aufgabe besteht in der Vorauswahl der eingereichten Projekte. Die abschließende Auswahl der Finalisten wird von einer externen Jury vorgenommen. Das Screening Team für 2022 wird laufend aktualisiert.


Masiar Nashat

Co-Founder: The Rainmaker Tribe

Mit über 15 Jahren Erfahrung in Trainings- und Innovationsprozessen schafft Masiar den Raum für Perspektiven, Weitblick und Vertrauen. In nationalen, als auch internationalen Settings gibt er Teams in Corporates und Startup-Programmen psychologische Sicherheit, die es zum Lösen von komplexen Herausforderungen braucht. Über Teamtrainings, sowie Intra- und Entrepreneurship Programme bringt Masiar hierfür Storytelling, Design Thinking, LEAN Startup Methoden, als auch Leadership ein. Sein Ziel ist es, Teams und Führungskräften neue Perspektiven aufzuzeigen und sie gleichzeitig über seinen Methodenschatz zu befähigen, neue Wege einzuschlagen.

In den letzten Jahren hat Masiar das Beratungsnetzwerk The Rainmaker Tribe aufgebaut und das deutschlandweite Innovationsmanager-Netzwerk Feed Your Rebel mitgegründet. Er ist Fellow bei Join Politics, Mentor im Holistic Impact Incubator und im CASSINI Programm, sowie Alumnus von Teach First Deutschland.


Clara Niedt

Projektleitung und Leiterin des Ökosystems Sustainable Food bei Impact Hub Berlin

Clara ist seit 2016 beim Impact Hub Berlin tätig und leitet dort Inkubations-, Accelerations- und Innovationsprogramme an. Dabei war sie in der Vergangenheit viel im Bereich Female Empowerment und nun im Bereich Sustainable Agriculture und Food tätig. Durch ihren Hintergrund in Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit sowie Design Thinking ist sie starke Vertreterin von nutzerzentrierten Herangehensweisen, die auf unternehmerische Ansätze zur Lösung sozialer und ökologischer Herausforderungen abzielen. Durch ihr internationales Netzwerk baut sie auf einem umfassenden Verständnis unterschiedlicher Kulturen auf und hat eine Leidenschaft für Sprachen entwickelt.


Johanna Rothmann

Soziologin und Erziehungswissenschaftlerin

Johanna Rothmann ist studierte Soziologin und Erziehungswissenschaftlerin. Derzeit promoviert sie zum Thema „Governanceprozesse in kollaborativen Formaten“ am Lehrstuhl für Strategie, Innovation und Kooperation von Prof. Dr. Müller-Seitz an der TU Kaiserslautern. Zuvor hat sie mehrere Jahre als Sozialarbeiterin bei einem freien Träger gearbeitet und Jugendliche in Ausbildungsplätze vermittelt. Johanna Rothmann ist kommunalpolitisch aktiv und seit 2019 Mitglied des Stadtrats in Kaiserslautern. Sie ist zudem Sprecherin der Regionalgruppe Rheinland-Pfalz des SEND e.V. (Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland) und vertritt das Thema auf Landesebene. Sozialnachhaltige Gesellschaftsentwicklung war bisher der Motor für all ihre Stationen. Mit der Gründung des Social Innovation Centers Kaiserslautern, will sie zum einen den Innovationsbedarf im sozialen Bereich adressieren und zum anderen die erste offizielle Anlaufstelle für Social Entrepreneurship in Rheinland-Pfalz etablieren.


Anne Schlieker

Pädagogin und Nachhaltigkeits-Enthusiastin

Anne ist vielseitig interessiert und probiert nach dem Motto #einfachmalmachen gerne Dinge aus. Ihre Vision von einer guten Welt für alle brachte sie über den Non-Profit-Bereich zum Thema Social Entrepreneurship, in das sie Dank der Social Entrepreneurship Akademie (SEA) in München schnell tief eintauchen konnte. Neben ihrer aktuellen Arbeit bei der Global Entrepreneurship Summer School der SEA engagiert sie sich seit 2019 bei rehab republic, einem Kreativ-Kollektiv aus München, dass sich für die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung einsetzt - nach dem Motto „Mit YEAH statt BUH“ und häufig bunt, kreativ und unkonventionell. So sollen auch ihre Workshops sein, die sie im Rahmen ihres Projekts mit verschiedenen Gruppen zu nachhaltigkeitsbezogenen Themen durchführt. Sie möchte Menschen dazu motivieren, die Perspektive zu wechseln, Dinge zu hinterfragen, aber auch „einfachmalzumachen“ und anzufangen.


Paulina Andrade Schnettler

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Paulina Andrade Schnettler begleitet als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft (Alfter bei Bonn) Studierende auf ihrem individuellen Bildungsweg. Ihr Institut ist für das studiengangsübergreifende Studium Generale sowie den Bachelorstudiengang Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship (PhASE) verantwortlich. Im Studiengang ist sie insbesondere für den Bereich Social Entrepreneurship, die Betreuung von Praxisprojekten sowie den Brückenschlag zur sozialunternehmerischen Praxis zuständig. Gemeinsam mit Emily Johnston, Jannik Kaiser und Franziska Kohn gründete sie 2019 das purpose-orientierte und soziale Unternehmen Unity Effect, dessen Ziel es ist, sozialen Wandel von innen heraus zu gestalten. Dies bedeutet insbesondere, Menschen zu befähigen, ihre Ideen für Wandel nachhaltig umzusetzen. Im Jahr 2020 entschied sie sich aufgrund ihres Promotionsstudiums (Philosophische Fakultät - Universität zu Köln) aus der Geschäftsführung auszuscheiden, bleibt aber auf verschiedenen Ebenen mit dem Bereich der sozialen Innovation verbunden. Seit Juli 2020, ist sie Gleichstellungsbeauftragte der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.


Almost there

You need to register in order to submit your bulletin & vote.

× close