Navigation

Jury

Der Social Impact Award wird von einer Reihe renommierter Juroren_innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft unterstützt. Die Jury für 2022 wird laufend aktualisiert.


Gabriele Hartmann

Head of Corporate Social Responsibility MEE bei SAP

Gabriele Hartmann studierte Politische Wissenschaft, Germanistik und Theologie in Barcelona, Heidelberg und Lynchburg, VA. Nach Studienabschluss und einer Ausbildung als PR-Beraterin begann sie ihren beruflichen Weg in einer Frankfurter PR-Agentur. Dort beriet sie vor allem Kunden aus dem Non-Profit Bereich z.B. in Fragen zu Stiftungsgründungen. Seit 2002 arbeitet Gabriele Hartmann bei SAP im Bereich Corporate Social Responsibility. Sie verantwortet die Region Mittel-und Osteuropa. Die Schwerpunkte des gesellschaftlichen Handelns des Unternehmens sind vor allem Digitale Bildung und die Förderung von Sozialunternehmen. Gemeinsam mit der Social Impact gGmbH und deren Gründer Norbert Kunz setzte sie 2011 eines der ersten Infrastruktur-Förderprogramme für angehende Social Start-Ups in Deutschland auf. Gabriele Hartmann ist Mitglied im Beirat der gemeinnützigen Aktiengesellschaft gut.org.


Anja Hirschfelder

Geschäftsführerin Impact Hub Leipzig

Anja Hirschfelder ist Geschäftsführerin des Impact Hubs in Leipzig. Als Teil des größten globalen Netzwerks arbeitet das Unternehmen daran, eine Organisation mit einer vielfältigen und engagierten Gemeinschaft aus Gründern, Kreativen, etablierten Unternehmen, Investoren und NGOs aufzubauen, die alle eines gemeinsam haben: Den Glauben, dass mutige unternehmerische Ideen und Innovationen die Gesellschaft zum Besseren verändern können. In ihrer Rolle als Jury-Mitglied des Social Impact Awards vertritt Anja nicht nur ihre eigene Stadt, sondern alle deutschen Impact Hub Standorte in Dresden, Hamburg, Stuttgart, Berlin, Essen und München. Anja studierte Finanzwirtschaft und BWL in Dresden und Leipzig. Während ihres Master-Studienganges lebte sie 4 Monate in Kapstadt (Südafrika) und arbeitete dort in verschiedenen Projekten mit der Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen. Unter anderem begleitete Anja den Bewerbungs- und Auswahlprozess des Award-Programms vom Impumelelo Social Innovation Centre mit. Nach ihrem Studium arbeite sie in verschiedenen Start-ups in Leipzig, bevor sie 2019 selbst das Impact Hub in Leipzig mitgründete.


Maria Kleimann

Ansprechpartnerin für New Work & Organisationsentwicklung bei tbd*

Maria Kleimann kommt ursprünglich aus dem Bereich Nachhaltigkeit und Naturschutz mit einem Schwerpunkt auf regenerativen Ansätzen, die sich auch auf Business Ecosystems anwenden lassen. Sie hat langjährige Erfahrung in der Koordination eines Fördertopfes für Graswurzelinitiativen in den Bereichen grundlegender Tier & Menschenrechte, sowie im Umwelt- und Klimaschutz und war im Auswahlprozess des Lush Spring Prize für soziale und ökologische Regeneration aktiv. Als Teil der GWÖ Bewegung wird sie angetrieben von der Vision globaler Gerechtigkeit, einer Gemeinwohlökonomie, die das Gute Leben für alle fördert und der Frage, wie wir gesunde, zukunftsfähige und resiliente Organisationen aufbauen und von innen heraus transformieren können. Ihr Schwerpunkt hat sich damit zunehmend zum Aufbau regenerativer Kulturen und Organisationsentwicklung bewegt. Derzeit ist sie Ansprechpartnerin für New Work & Organisationsentwicklung bei der Impact Jobbörse tbd*.


Georg Kraus

Alumni*ae-Manager von Teach First Deutschland

Georg J. Kraus ist Alumni*ae-Manager von Teach First Deutschland (TFD), einer NGO, die sich für Bildungsgerechtigkeit einsetzt und in einem weltweiten Netzwerk agiert. Dort entwickelt er die Strategie für die Alumni*ae-Arbeit der Organisation und setzt diese mit einem sechsköpfigen Team um. Ihr Ziel ist, die Hochschulabsolvent*innen, die das Leadership-Programm von TFD abgeschlossen haben, auch nach Beendigung dabei zu unterstützen, das Bildungssystem in Deutschland positiv zu verändern.
 
Georgs Interesse galt schon früh Kultur und Bildung: Nach einer Ausbildung zum Kinderpfleger, studierte er Kulturmanagement und interkulturelle Kommunikation. Nebenbei gründete er mit anderen Vereine für Kultur- und Wohnprojekte im Bodenseekreis und einen Makerspace im Bayerischen Oberland. Außerdem war er beruflich wie privat in der Geflüchtetenarbeit tätig und ist aktives Mitglied der Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie.


Gorgi Krlev

Assistant Professor of Sustainability an der ESCP Business School, Paris

Gorgi Krlev ist Assistant Professor of Sustainability an der ESCP Business School, Paris. Zuvor war er als Senior Researcher am Centre for Social Investment (CSI) der Universität Heidelberg tätig. Zeitgleich ist er Visiting Professor am Politecnico di Milano und Visiting Fellow am Kellogg College der University of Oxford.

In seiner Forschung beschäftigt er sich mit Social Entrepreneurship, sozialen Innovationen und Impact. Sein Open Access Buch Social Innovation: Comparative Perspectives wurde von der Public und Nonprofit Division der Academy of Management (AOM) mit dem Best Book Award ausgezeichnet. Sein neues Buch Social Economy Science: Transforming the Economy & Making Society More Resilient erscheint 2023 bei Oxford University Press.

Gorgi hat den Massive Open Online Course „Accelerating Investment Readiness“ (#AirMOOC) entwickelt, der für seinen Impact auf die Gesellschaft ausgezeichnet wurde und arbeitet aktuell mit Kolleg:innen an TRANSFORM, einer Open Source Plattform zu Innovation & Entrepreneurship for Sustainability.


Kristina Notz

Executive Director Social Entrepreneurship Akademie

Kristina Notz ist Executive Director bei der Social Entrepreneurship Akademie und treibt die Entwicklung der SEA voran. Sie hat langjährige Erfahrungen im Bereich Social Entrepreneurship, u.a. baute sie vor über 10 Jahren den deutschlandweiten Ideenwettbewerb „GENERATION-D“ mit auf.


Génica Schäfgen

Vorstand SEND e.V.

Seit 2018 ist Génica Schäfgen verantwortlich für die Suchmaschine Ecosia in Deutschland. Kurz nach dem Berufseinstieg hat sie festgestellt, dass ihre Arbeit mit ihren eigenen Werten vereinbar sein muss. Mit Blick auf die drängenden ökologischen Krisen unserer Zeit hat sie bei Ecosia genau diese Vereinbarkeit gefunden. Seitdem hat sie sich Nachhaltigkeit zum Thema gemacht und setzt sich außerdem als Vorständin der Stiftung Verantwortungseigentum für diese besondere Eigentumsstruktur und die dahinterstehende Bewegung ein. Im Winter 2021 wurde Génica in den Vorstand von SEND e.V., dem Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland, gewählt. Dort macht setzt sie sich für die politische Stärkung und Interessenvertretung der Sozialunternehmens in Deutschland ein.


Matthias Scheffelmeier

Gründer und CEO ChangemakerXchange

Matthias Scheffelmeier ist Gründer und CEO von ChangemakerXchange, einer globalen Community von 900 jungen Sozialunternehmer:Innen, Aktivist:Innen und Changemakern. Zuvor war Matthias für 11 Jahre Partner bei Ashoka Deutschland, Gründer von Ashoka in der Türkei, Initiator des "Carry for Good" Pledges, sowie Mitglied des regionalen Führungsteams von Ashoka Europa. Darüberhinaus ist er ehemaliges Gründungsvorstandsmitglied des Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland (SEND) und Trainer, Moderator und Speaker zu Themen wie sozialem Unternehmertum, sozialer Innovation, Systemwandel, New Work und "Distributed Leadership".


Karenina Schröder

Mitglied der Geschäftsleitung Wider Sense

Karenina Schröder ist Senior Manager und Mitglied der Geschäftsführung von Wider Sense, einem spezialisierten Beratungsunternehmen für gesellschaftlichen Wandel. Gemeinsam mit ihrem Team unterstützt sie Unternehmen, Stiftungen und zivilgesellschaftliche Organisationen, ihr Engagement für Mensch und Natur noch wirksamer zu gestalten. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf strategischen Entwicklungsfragen von der Programm- bis zur Organisationsebene sowie Wirkungs-orientiertem Arbeiten.

Karenina Schröder studierte Philosophie, Geschichte und Kunstgeschichte in Deutschland und absolvierte einen Master auf Business Administration in England. Nach ersten Berufsjahren im internationalen Art Consulting, folgten viele Stationen in der Zivilgesellschaft. Zunächst sieben Jahre im Vorstand von Transparency International Deutschland, dann stellvertretende Geschäftsführerin des Interrnational Civil Society Centre (einem Zusammenschluss internationaler NGOs) später Geschäftsführerin von Accountable Now und schließlich als Abteilungsleiterin und Teil der Geschäftsleitung der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Seit Oktober 2020 ist sie Teil der Geschäftsleitung von Wider Sense.

Karenina Schröder publizierte ein Buch zu Korruptionsbekämpfung, rief die Initiative Transparente Zivilgesellschaft ins Leben, war Co-Autorin eines Standards für wirksames und verantwortungsvolles Verhalten von NGOs weltweit sowie der jüngst von Wider Sense publizierten Studie zu Gesellschaftlichem Engagement der DAX 40 Konzerne. Sie
engagiert sich ehrenamtlich im Stiftungsrat des Berlin Instituts für Bevölkerung und Entwicklung. Sie hat vier Kinder und lebt mit ihrem Mann in Berlin.


Georg Tarne

Sozialunternehmer, New Work Berater & Bessere-Welt-Botschafter

Georg Tarne ist Sozialunternehmer, New Work Berater und Bessere-Welt-Botschafter. Mit seinem besten Freund Paul Kupfer hat er 2012 das Sozialunternehmen soulbottles gegründet. soulbottles vertreibt schicke, plastikfreie Trinkflaschen, die Menschen zu mehr Leitungswasserkonsum motivieren, 1€ pro verkaufter soulbottles gehen dabei an Trinkwasserprojekte. Seit Gründung sind damit schon über 1,1 Mio. € zusammen gekommen, was ca. 90T Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitäranlagen ermöglicht hat. Für das Konzept haben die beiden Gründer beim Social Impact Award 2011 genau 0 Preise bekommen, was immerhin eine schöne Ermutigung ist für alle, die beim SIA leer ausgehen. Mit seinem 60-Menschen-Team ist soulbottles Vorreiter bei neuen Wegen der Selbstorganisation und radikal konstruktiver Konfliktkultur. Mittlerweile gibt Georg als Partner der Organisationsberatung dwarfs and Giants diese praktischen Erfahrungen an andere Organisationen weiter – vom Social Startup über die IT-Bude bis hin zum Industrietrieb.



 

Almost there

You need to register in order to submit your bulletin & vote.

× close